Schlafmangel 10 Folgen von zu wenig Schlaf

Schlafmangel 10 Folgen von zu wenig Schlaf

27. Mai 2020 0 Von Emilia

Schlafmangel und die 10 Folgen davon.

Was passiert, wenn Du zu wenig Schlaf bekommst?

Wenn Du zu wenig schläfst, kann das deine Lust auf Sex beeinträchtigen, dein Immunsystem schwächen, das Denken beeinträchtigen und zu Gewichtszunahme führen.

Solltest Du nicht genug Schlaf bekommen, kann das auch das Risiko an Krebs zu erkranken erhöhen, Diabetes begünstigen oder sogar Autounfälle verursachen.

Hast Du Schlafstörungen dann bist du nicht allein, Laut DAK leidet jeder zehnte Arbeitnehmer in Deutschland an Schlafstörungen.

Hier eine Liste was passieren kann, wenn Du nicht genug Schlaf bekommst:

1. Zu wenig Schlaf verusacht häufiger Krankheiten

Schlafmangel kann das Immunsystem beeinträchtigen. Dadurch wirst Du häufiger und leichter krank.

Forscher haben sogar eine wechselseitige Beziehung zwischen Schlaf und dem Immunsystem aufgedeckt. Es ist ein Teufelskreis denn wenn man krank ist bekommt man noch weniger Schlaf während der Körper mit der Krankheit kämpft.

2. Dein Herz leidet

Sowohl kurze Schlafdauer (weniger als 5 Stunden pro Nacht) als auch lange Schlafdauer (9 oder mehr Stunden pro Nacht) haben nachweislich einen negativen Einfluss auf die Herzgesundheit, so eine im European Heart Journal veröffentlichte Studie.

Insbesondere das Risiko, eine koronare Herzkrankheit zu entwickeln oder einen Schlaganfall zu erleiden, ist mit zu wenig Schlaf stark erhöht.

3. Bei zu wenig Schlaf steigt das Krebsrisiko

Zu wenig Schlaf ist mit höheren Zahlen von Brustkrebs, kolorektalem Krebs und Prostatakrebs assoziiert, so die Aussage der American Academy of Sleep Medicine (AASM).

Die Nachtschichtarbeiter gehören zu den Hochrisikogruppe. Die gute Nachricht ist aber, dass sowohl Männer als auch Frauen die mindestens 7 oder mehr Stunden pro Nacht schlafen, haben besseren Chancen zu genesen.

4. Das Denkvermögen wird beinträchtig

Selbst nur eine Nacht nicht zu schlafen kann erheblich das denken beeinträchtigen.

In einer von der Experimentellen Hirnforschung veröffentlichten Studie erhielt eine Gruppe von 18 Männern eine Aufgabe, die sie zu erfüllen hatten. Die erste Aufgabe wurde nach einer ganzen Nacht Schlaf gestellt und komplett bewältigt. Die nächste Aufgabe wurde nach einer Nacht ohne Schlaf gestellt.

Gehirnfunktionen wie Gedächtnis, Entscheidungsfindung, Schlussfolgerung und Problemlösung verschlechterten sich ebenso wie Reaktionszeit und Wachsamkeit.

5. Du wirst immer vergesslicher

Nicht nur, dass fehlender Schlaf vergesslicher machen kann, es gibt auch immer mehr Forschungsergebnisse, die darauf hinweisen, dass Schlaf einen Einfluss auf das Lernen und das Gedächtnis hat.

Forscher weisen darauf hin, dass Schlaf für den Prozess der Verfestigung der Dinge, die wir im Gedächtnis behalten wollen, entscheidend ist. Mit anderen Worten, wir brauchen angemessene Ruhe, um neue Informationen zu speichern und sie im Gedächtnis zu verankern.

6. Bei Schlafmangel Leidet Deine Libido

Nicht genug Schlaf zu bekommen, kann dein Sexualtrieb verringern.

Link zu Studie https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/1029127

In einer Studie zeigten junge Männer, die über einen Zeitraum von einer Woche nicht schlafen konnten, einen Rückgang des Testosteronspiegels. Wenn man 5 oder weniger Stunden schläfst, reduziert sich der Sexualhormonspiegel um 10 bis 15 Prozent.

Die Männer berichteten auch, dass ihre allgemeine Stimmung und Vitalität mit jeder aufeinander folgenden Nacht unterbrochener Ruhepausen abnahm.

7. Du nimmst an Gewicht zu

Eine Studie untersuchte die Beziehung zwischen Schlaf und Gewicht bei 21.469 Erwachsenen über 20 Jahren. Bei den Personen, die während der dreijährigen Studie weniger als 5 Stunden pro Nacht schliefen, war das Risiko größer, an Gewicht zuzunehmen und schließlich fettleibig zu werden.

Diejenigen, die zwischen 7 und 8 Stunden schliefen, schnitten deutlich besser ab.

8. Schlafmangel erhöht Diabetes-Risiko

Zusammen mit einer immer breiteren Hüfte steigt bei Menschen, die nicht genug Schlaf bekommen (oder die zu viel Schlaf bekommen), das Risiko, an Altersdiabetes zu erkranken.

Die Forschung untersuchte dies in 10 separaten Studien, die sich auf das Zusammenhang von Schlaf und Diabetes konzentrierten. Ihre Ergebnisse deckten auf, dass 7 bis 8 Stunden Ruhe der optimale Bereich ist, um Störungen des Insulinspiegels die zu Diabetes führen könnten, zu vermeiden.

9. Das Unfall Risiko steigt

Laut der National Sleep Foundation ist die Wahrscheinlichkeit, in einen Autounfall verwickelt zu werden, dreimal höher, wenn man jede nur Nacht 6 oder weniger Stunden Schlaf bekommt.

Die an den stärksten gefährdeten Personen sind Schichtarbeiter, Berufskraftfahrer, Geschäftsreisende und alle anderen, die lange oder unregelmäßige Arbeitszeiten haben. Also denke lieber zweimal nach bevor Du dich hinter Steuer setzt.

10. Deine Haut leidet

Wenn all diese Gesundheitsrisiken dich nicht davon überzeugen, mehr Schlaf zu bekommen, tue es für dein Aussehen.

In einer Studie wurde eine Gruppe von Personen im Alter zwischen 30 und 50 Jahren auf der Grundlage ihrer Schlafgewohnheiten und des Zustands ihrer Haut untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass Personen mit zu wenig Schlaf mehr feine Linien, Falten, ungleichmäßige Hautfarbe und eine deutliche Erschlaffung der Haut aufwiesen.

Die schlechten Schläfer waren auch mit ihrem Aussehen unzufriedener als ihre gut ausgeruhten Kollegen.

Mehr als Schönheitsruhe

Genügend Schlaf zu bekommen ist nicht nur etwas für deine Eitelkeit. Es könnte dein Leben retten.

Nehmen dir etwas Zeit, um alles zu überdenken, was Du riskierst, bevor du den nächtlichen Fernsehmarathon fortsetzt. Dann mach die Lichter aus und genießen deine 7 bis 8 Stunden der Schönheit – und Gesundheit – Ruhe.

Hier bekommst du ein paar gute Tipps zum durchschlafen