Kräuter und Vitamine gegen Allergien

Kräuter und Vitamine gegen Allergien

5. Juni 2020 0 Von Emilia

Wusstest Du, dass natürliche Kräuter und Vitamine bei der Linderung von Allergien helfen?

Mehr als 25 Millionen Deutsche leiden an Allergien. Das sind 30% Prozent der Bevölkerung die auf eine oder mehre Substanzen allergisch reagieren.

Dieser Artikel enthält Tipps zur Linderung von Allergien. Die folgenden Fragen versuchen wir in diesen Artikel zu klären:

  1.  Warum entwickeln wir Allergien?
  2.  Was verursacht Allergien?
  3.  Was sind allergische Symptome?
  4.  Tipps zur Linderung von Allergien
  5. Kräuter, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel

Die meisten Menschen reagieren nicht nur auf eine, sondern mehre Substanzen allergisch. Es gibt gefühlt endlose listen an allergieauslösenden Substanzen, die in unseren Lebensmitteln und Getränken, der Luft, die wir Atmen und der Kleidung, die wir tragen, um einige Beispiel zu nennen, die Reaktionen auslösen.

Warum entwickeln wir Allergien?

Die genaue Ursache allergischer Reaktionen wird noch immer diskutiert. Vererbung scheint eine wichtige Rolle zu spielen für einige Forscher und die Exposition gegenüber Allergenen zu bestimmten Zeiten, in denen die Abwehrkräfte des Körpers gering oder schwach sind.
Wie zum Beispiel nach einer Virusinfektion oder während der Schwangerschaft, können Allergien entstehen. Allergien sind die übertriebene Reaktion des Immunsystems auf eine fremde Substanz. Die Belastung durch eine normalerweise harmlose Substanz, wie z.B. Pollen, veranlasst das Immunsystem so zu reagieren, als ob die Substanz schädlich wäre. Substanzen, die Allergien auslösen, werden als Allergene bezeichnet.

Was verursacht Allergien?

Allergien können durch eine der folgenden Faktoren ausgelöst werden.

HINWEIS: Dies ist nur eine unvollständige Liste; es gibt unzählige Substanzen, die eine allergische Reaktion auslösen können. Die einzige Möglichkeit für einen Allergiker zu erfahren, ob er gegen eine bestimmte Substanz allergisch ist, ist, sich von einem Facharzt testen zu lassen.

1. Schimmel
2. Tierische Hautschuppen
3. Latex
4. Bestimmte Lebensmittel zum Beispiel Nüsse
5. Medikamente zum Beispiel Penicillin
6. Pollen
7. Staubmilben
8. Etc.

 

Was sind allergische Symptome?

Allergiesymptome können als leicht, mittelschwer oderschwer (anaphylaktisch) klassifiziert werden.

Zu den leichten Reaktionen gehören lokale Symptome (die einen bestimmten Körperbereich betreffen) wie Hautausschlag oder Nesselausschlag, juckende, tränende Augen und Nasenverstopfung. Die milden Reaktionen breiten sich nicht auf andere Körperteile aus.

Mittelschwere Reaktionen umfassen Symptome, die sich auf andere Körperteile ausbreiten. Zu den Symptomen können Juckreiz, der sich ausbreitet, oder Atembeschwerden gehören.

Eine schwere allergische Reaktion, die als Anaphylaxie bezeichnet wird, ist ein lebensbedrohlicher Notfall, bei dem die Reaktion des Körpers auf das Allergen plötzlich erfolgt und den ganzen Körper betrifft (systemisch). Anaphylaxie kann mit starkem Juckreiz der Augen oder des Gesichts beginnen und innerhalb von Minuten zu ernsthafteren Symptomen wie Schwellungen, die zu Schluck- und Atembeschwerden, Bauchschmerzen, Krämpfen, Erbrechen, Durchfall, Nesselsucht und Angioödem (Nesselsucht im Hals) führen können, übergehen. Auch Verwirrtheit oder Schwindel können Symptome sein, da die Anaphylaxie einen schnellen Blutdruckabfall verursacht.

Tipps zur Linderung von Allergien

Häufig Staubwischen, um Milben zu bekämpfen – Durch häufiges Abstauben von Oberflächen und häufiges Waschen von Bettwäsche können Sie die Menge an Staubmilben in Ihrer Wohnung kontrollieren.

Häufiges Staubsaugen – Auch wenn das Saugen manchmal allergische Reaktionen auslösen kann, durch aufwirbeln des Staubs, wird das staubsaugen ein- oder zweimal pro Woche, die die Anzahl der Staubmilben an der Oberfläche reduzieren. Trage eine Maske bei der Hausarbeit und ziehe in Betracht, nach der Reinigungsarbeit die Wohnung für kurze Zeit zu verlassen, um Allergene in der Luft zu vermeiden. Stelle sicher, dass dein Stausauger einen Staubfilter hat.

Meide den Kontakt mit Haustieren – Wenn du Allergien hast, die durch die Haustiere mit Federn oder Fell wie Vögel, Hunde und Katzen verursacht werden, solltest du den Kontakt mit den meiden. Speichel und tote Haut von Tieren oder Tierhaare können allergische Reaktionen hervorrufen. Speichel abgestorbene Haut von Tieren oder Tierhaare können allergische Reaktionen hervorrufen.

Vermeide Pollen – Halte Fenster und Türen geschlossen. Verwende einen Luftfilter und reinige ihn regelmäßig oder lasse die Klimaanlage laufen und wechsele den Filter häufig.

Vermeide Schimmel – Schimmelsporen wachsen in feuchter Umgebung. Wenn Du die Feuchtigkeit in Bad und Küche reduzierst, verringerst Du den Schimmelbefall. Verschimmelte Oberflächen müssen gereinigt werden. Auch Luftentfeuchter tragen zur Verringerung von Schimmel bei.

Kräuter, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel

Kräuter, Vitamine und andere Nahrungsergänzungsmittel können helfen, indem sie das Immunsystem stärken und/oder Allergien lindern.

Kräuter, die helfen können, indem sie das Immunsystem stärken

  1. Echinacea
  2. Knoblauch

Vitamine, die helfen können, indem sie das Immunsystem stärken

  1. Vitamin A
  2. Vitamin C – Sehr wirksam bei der Bekämpfung von Allergien. Es ist ein starkes Antioxidans. Es fördert die Immunfunktionen und ist ein natürliches Antihistaminikum.
  3. Vitamin E – Es bekämpft Allergien. Es ist ein starkes interzelluläres Antioxidans.
  4. Grüner Tee – Enthält EGCG, ein starkes Antioxidans deutlich stärker als Vitamin C & E

 

Andere Nahrungsergänzungsmittel

Bioflavonoide wie Quercetin ergänzen sich gut mit Vitamin C als Antihistaminikum zur Bekämpfung von Allergenen.

Um eine Linderung der Allergie zu erreichen sind zwei Dinge wichtig:

  1. Vermeide die Allergieauslöser wie die oben genannten
  2. Stärke dein Immunsystem durch die Verwendung von Kräutern, Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln

 

Wenn das oben genannte nicht funktioniert, sind Medikamente wie Antihistaminika, abschwellende Mittel oder eine Kombination aus beidem zur Behandlung von Allergiesymptomen rezeptfrei oder rezeptpflichtig erhältlich. Nasensprays mit Nasensteroiden und Cromolyn-Natrium können auch zur Behandlung von Allergiesymptomen verwendet werden. Immuntherapie und Impfungen gegen Allergien werden empfohlen, wenn über einen längeren Zeitraum Linderung erwünscht ist.

Eine Linderung der Allergie durch natürliche Mittel wie die Einnahme der oben empfohlenen Kräuter und Vitamine ist der beste Weg, ohne Nebenwirkungen zu erleiden. Wenn die Allergie jedoch schwerwiegend und belastend ist, können rezeptpflichtige oder rezeptfreie Medikamente erforderlich sein.

PRÄVENTION IST DAS BESTE ARZNEIMITTEL: Stärke dein Immunsystem, damit das Risiko für Krankheiten minimiert wird.