Knoblauch – Das Wundermittel

Knoblauch – Das Wundermittel

14. Juni 2020 2 Von Emilia

Knoblauch wird im traditionellen Ayurveda seit vielen Jahren als kraftvolles Kraut verwendet. Kräuterkundige verwenden Knoblauchzehen zur Zubereitung von Medikamenten, und er ist auch in verschiedenen Küchen auf der ganzen Welt gebräuchlich. Sein unverwechselbarer und erfüllender Geschmack und Geruch machen ihn zu einem der beliebtesten Kräuter in allen kulinarischen Bereichen.

Es hat nicht nur eine geschmackliche Wirkung, sondern auch beeindruckende medizinische Vorteile für den menschlichen Körper. In diesem Beitrag wollen wir versuchen, einige interessante Fakten über Knoblauch zu entdecken und einen Blick auf seinen potenziellen medizinischen Nutzen zu werfen.

Historische Fakten über die Verwendung von Knoblauch

Viele Mediziner haben Knoblauch seit mehreren Jahren in ihre Praxis integriert. Es gibt Hinweise in der Geschichte, dass Menschen es seit mehr als 5000 Jahren konsumieren.

Von der griechischen Antike bis zur ägyptischen Zivilisation und vom Indus Tal bis nach China hat der Knoblauch seine Wurzeln. Der Nahe Osten, Ostasien und Nepal sind keine Ausnahmen. Sie haben dieses potente Kraut traditionell zur Heilung von Krankheiten wie Bronchitis, Bluthochdruck, Diabetes usw. verwendet.

Die gesundheitlichen Vorteile, die es zu bieten hat

Wie bereits erwähnt, ist Knoblauch mit zahlreichen medizinischen Wirkungen im Zusammenhang zu betrachten. Einige davon sind nachstehend aufgeführt. Die Liste ist jedoch nicht auf die folgenden beschränkt:

Unterstützung des Immunsystems

Viele Forscher befürworten die immunitätsstärkende Wirkung von Knoblauch. Es kann Krankheiten heilen, indem er Infektionen bekämpft und Verletzungen heilt. Er hilft auch bei der Heilung von Erkältungen und Grippe. Der Knoblauchextrakt aus einer gereiften Frucht ist auch bei der Stärkung der Immunzellfunktion hilfreich.

Knoblauch das Wundermittel der Natur

Reduzierung des Lungenkrebs- und Hirnkrebsrisikos

Der Verzehr von rohem Knoblauch zweimal pro Woche führt zu einem verringerten Lungenkrebsrisiko. Es dient potentiell als chemopräventive Quelle für Lungenkrebs.

Darüber hinaus verfügt es über bewährte Inhaltsstoffe wie Organo-Schwefel, der als Wirkstoff zur Bekämpfung der Zellen eines bestimmten Hirntumors entdeckt wurde.

Mittel bei Hüftarthrose und Knochengesundheit

Knoblauch gehört zur Familie der Lauchgemüse. Allium-Gemüse, insbesondere Knoblauch, enthält Verbindungen, die potenziell vorteilhaft für die Behandlung von Hüftgelenksarthrose sind, insbesondere bei Frauen und älteren Erwachsenen. Es wird angenommen, dass die natürlichen Inhaltsstoffe dieser Pflanze helfen, den Knochenabbau abzuwehren.

Schutz des Herzens

Eine einzigartige chemische Komponente des Knoblauchs ist als Diallyltrisulfid bekannt, das bei einem Herzinfarkt oder einer Herzoperation hilft. Es kann sogar eine Herzinsuffizienz verhindern. Es gilt als eine hervorragende Quelle für die Versorgung des Herzens mit Schwefelwasserstoff. Die Senkung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels sowie die Minimierung der Arterienversteifung sind nur wenige gesundheitliche Vorteile des regelmäßigen Verzehrs von Knoblauch.

Fördert Darmgesundheit

Knoblauch ist aufgrund des darin enthaltenen Diallyltrisulfids ein starkes Antibiotikum. Er wirkt auch als Präbiotikum, das für gute Bakterien im Darm sehr nützlich ist, um die Vielfalt der Mikroben im Magen zu fördern.

Der Verzehr von Knoblauch hat mehrere Vorteile; es wird jedoch oft nicht empfohlen, es ohne ärztliche Beratung zu konsumieren. Es ist ein Breitspektrum-Antibiotikum. Es tötet nicht nur schädliche Keime, sondern auch die am meisten benötigten nützlichen Bakterien.

Nochmehr Superfoods der Natur findest Du hier